JETZT REGISTRIEREN


5., 6., 7. Juni 2019
Halle 4, Palexpo, Genf, Schweiz

Meteorological Technology World Conference 2019

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos – es ist nur eine Registrierung
für die Messe erforderlich

Die Meteorological Technology World Conference wird als integraler Bestandteil der Meteorological Technology World Expo vom 5. bis 7. Juni 2019 stattfinden. Die Veranstaltung wird Vorträge über die neuesten Technologien in Hydrologie, Meteorologie und Klimatologie aus verschiedenen Bereichen umfassen, darunter Luftfahrt, Schifffahrt, Landwirtschaft, erneuerbare Energien und Verkehr. An der Konferenz wird ein internationales Publikum aus Meteorologen und Branchenexperten teilnehmen. Im Jahr 2018 zog die Messe nahezu 4.000 Besucher aus aller Welt an.

Die Konferenz wird in der Messehalle veranstaltet und erstreckt sich über die dreitägige Messedauer, so dass Besucher bequem auswählen können, an welchen Vorträgen sie teilnehmen möchten. In der verbleibenden Zeit können sich die Teilnehmer dann auf der großen Messe über neue Technologien und Services erkundigen.

Um an der Meteorological Technology World Conference 2019 teilzunehmen, reichen Sie bitte den Titel Ihrer Präsentation und eine Zusammenfassung (200–300 Wörter) ein und geben Sie Ihren Namen, Ihr Unternehmen und Ihre Kontaktdaten an. Der Text sollte technische Einblicke gewähren, einzigartige Herausforderungen und Erfahrungen darstellen und Lösungen behandeln.

Folgende Themen können auf der Konferenz erörtert werden:

  1. Neue Technologien auf den Gebieten Hydrologie, Meteorologie und Klimatologie
  2. Anwendungen verwandter Technologien u. a. in den folgenden Sektoren:
    • Öffentliche Sicherheit
    • Umweltschutz
    • Luftfahrt
    • Schifffahrt, Marine und Häfen
    • Verkehr und Straßen
    • Militäreinsätze
    • Offshore-Einsätze
    • Energieerzeugung
    • Landwirtschaft und Gartenbau
    • Nationale und globale Wetterdienstleister
    • Universitäten/Forschungsinstitute

Themenbereiche sind u. a.:

  • Instrumente und Sensoren
  • Datenlogger
  • Batterien und alternative Stromerzeugungslösungen
  • Radar-, LiDAR- und SODAR-Systeme
  • NWP, Modellierung und Simulation
  • Visualisierung
  • Unbemannte Luftfahrzeuge und Drohnensysteme – Einsatzbereiche und nächste Schritte
  • Erdbeobachtung – neue Technologien und Chancen
  • Datenspeicherung, Cloud und HPC-Lösungen
  • Weltraumwetter
  • Technische Benutzerschulung
  • Modernisierung der meteorologischen Technologie – Entwicklungen, Herausforderungen und Chancen
  • Kalibrierung
  • Erfüllung der meteorologischen Ansprüche von Entwicklungsländern

Für weitere Informationen über die Konferenz wenden Sie sich bitte an: Helen Norman, Tel.: Helen Norman on +44 1306 743744, oder per E-Mail an helen.norman@ukimediaevents.com

Frist zur Einreichung von Vorschlägen: 1. Februar 2019


Vorschlag einreichen