MTWE MTWE

JETZT REGISTRIEREN


22., 23., 24. September 2020
Paris Expo Porte de Versailles, Paris, Frankreich

Branchennachrichten


NASA und NOAA starten Wettersatelliten JPSS-1

Die USA startete am 18. November den ersten seiner fortschrittlichen polar umlaufenden Wettersatelliten der neuen Generation, das Joint Polar Satellite System (JPSS-1), das mit Erreichen der Erdumlaufbahn unter dem Namen NOAA-20 bekannt wurde.

Der neue Satellit ist die erste einer Reihe von Missionen in den nächsten zwei Jahrzehnten, die zur weltraumbasierten Komponente des Integrierten Globalen Beobachtungssystems (WIGOS) der WMO (Weltorganisation für Meteorologie) beitragen.

NOAA-20 wird die Erde jeden Tag 14 Mal in einer polaren Umlaufbahn umrunden, d. h. seine Sensoren sehen beinahe jeden Punkt auf der Erde zweimal täglich. Dadurch kann der Satellit eine große Menge Informationen über die Temperaturen in der Atmosphäre, Luftfeuchtigkeitsfelder und die Eigenschaften und Verteilung von Wolken liefern – wichtige Daten für numerische Wettervorhersagemodelle.

NOAA-20 bietet zudem die Beobachtung des Weltraumwetters, die Erkennungskapazitäten für Such- und Rettungsdienste sowie Produkte und Dienstleistungen für die direkte Datenauslesung und Datenerfassung. Die vom NOAA-20 gesammelten Daten werden weltweit frei zur Verfügung gestellt.

Lars Peter Riishojgaard, WIGOS-Projektleiter bei der WMO: „Die Satellitensysteme der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) dienen der WMO oft als Vorbild. Kostenlos und offen zugängliche Beobachtungsdaten sorgen letztendlich dafür, dass wir unser Bestes bei der Rettung von Leben geben, Sachschäden auf ein Minimum reduzieren und den Wohlstand aller Nationen durch verbesserte Wetter- und Klimadienste sicherstellen können.“

Die JPSS-Flotte wird am Ende fünf Satelliten umfassen, von denen jeder mit fünf hochmodernen Instrumenten ausgestattet ist, einschließlich dem Advanced Technology Microwave Sounder (ATMS), dem Cross-Track Infrared Sounder (CrIS), der Visible Infrared Imaging Radiometer Suite (VIIRS), der Ozone Mapping and Profiler Suite (OMPS) sowie einem Instrument zur Messung des Energiehaushalts der Erde.

NOAA-20 wurde von der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA) gestartet und wird von der NOAA betrieben. - November 2017

Zurück zu den Nachrichten